250'000 Menschen sollen Häuser verlassen

Wegen des starken Regens in Japan sollen eine Viertel Million Menschen ihre Häuser verlassen. Die Behörden hat die Bevölkerung aufgefordert sich in Schulen in Sicherheit zu bringen. Betroffen ist vor allem die Insel Kyushu. Bisher sind 20 Menschen in den Überschwemmungen und Erdrutschen ums Leben gekommen. Heute Morgen sind pro Stunde elf Zentimeter Regen gemessen worden.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.