Amoklauf in USA sorgt für Waffen-Diskussion

Nach der tragischen Bluttat eines Amokläufers in einem amerikanischen Kino ist die Debatte über ein schärferes Waffenrecht neu entfacht.Es deute jedoch wenig auf eine Verschärfung des Waffenrechts hin, so ein Experte eines amerikanischen Meinungsforschungsinstituts. Obwohl sich in den USA immer wieder Vorfälle wie gestern in Colorado ereignen, würde dies die öffentliche Meinung langfristig nicht verändern, so der Experte. Eine erst kürzlich lancierte Umfrage zeigt sogar, dass 49 Prozent der Amerikaner das in der Verfassung verankerte Recht auf Waffenbesitz schützen wollen.

Kommentieren

comments powered by Disqus