IV schreibt künftig nur noch schwarze Zahlen

Die schwarzen Wolken über der finanziellen Zukunft der Invalidenversicherung IV haben sich verzogen. Für eine Sanierung brauche es keine zusätzlichen Einsparungen. Zu diesem Schluss kommt das Bundesamt für Sozialversicherungen, wie die Zeitung „NZZ am Sonntag“ berichtet. Auf absehbare Zeit schreibe die IV kein Minus mehr. Selbst im Jahr 2019, wenn der Beitrag aus der Mehrwertsteuer wegfällt, dürfte es schwarze Zahlen geben. Wegen diesen Aussichten überlegt sich Bundesrat Alain Berset nun die geplante Revision der Invalidenversicherung zu ändern. Die zusätzlichen Sparmassnahmen bei der IV sollen verschoben oder ganz ausgesetzt werden.

Kommentieren

comments powered by Disqus