Griechisches Sparpaket bald unter Dach?

In der griechischen Hauptstadt Athen steht man kurz vor der Einigung rund um das Sparpaket. Das 11,5 Milliarden Euro schwere Sparprogramm soll nach Regierungsinformationen grösstenteils unter Dach und Fach sein. In den vergangenen Tagen waren Eckpunkte des Plans des durchgesickert. Unter anderem soll das Rentenalter von 65 auf 67 Jahre stufenweise angehoben werden. Auch weitere umfangreichere Rentenkürzungen sind vorgesehen. Zudem sollen die Löhne der Angestellten staatlicher Unternehmen reduziert werden.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.