Elefanten kommunizieren per Infraschall

Elefanten kommunizieren in freier Wildbahn über weite Distanzen durch sehr tiefes Brummen. Mit einer Frequenz von nur 20 Hertz sind diese Laute so tief, dass sie für Menschen kaum hörbar sind. Bisher war unklar, wie die Elefanten diese Laute erzeugen. Forscher der Universität Wien haben nun festgestellt, dass sich die Elefanten genau wie die Menschen per Luftstrom unterhalten. Bei einem Versuch simulierten die Forscher eine Lunge und bliesen angewärmte Luft an den Kehlkopf eines toten Elefanten. Somit konnten sie die Bewegungen der Stimmlippen am Kehlkopf erkennen. Laut den Wissenschaftlern reicht die Frequenzspanne der Säugetiere nun vom hochfrequenten Echolot der Fledermaus über den Menschen bis zum tieffrequenten Infraschall der Elefanten.

Kommentieren

comments powered by Disqus