Helpline für Schweizer Touristen im Ausland wird genutzt

Die Helpline für Schweizer Touristen ist gefragt. Wie die „NZZ am Sonntag“ schreibt, verzeichnete das Schweizer Aussendepartement im Juli 3‘000 Anfragen und Hilferufe von Reisenden. Dies sei fast eine Verdoppelung im Vergleich zum letzten Jahr. Angerufen wird von Schweizern aus dem Ausland, wenn beispielsweise Reisedokumente abhandengekommen sind oder eine Fluggesellschaft den Rückflug verweigert. Auch bei Unfällen und Todesfällen melden sich die Angehörigen bei der Helpline.

Kommentieren

comments powered by Disqus