Flaschenwerfer des 100 Meter Finals verhaftet

In London hat die Polizei jenen Mann verhaftet, der gestern beim 100 Meter Final der Männer eine Flasche in Richtung der Athleten warf. Der Mann schrie zuvor gemäss Augenzeugen Beleidigungen in Richtung des späteren Olympiasiegers Usain Bolt. Anschliessend warf er die Trinkflasche, welche wenige Meter hinter den Starblöcken landete. Eine zufällig in der Nähe sitzende holländische Judoka konnten den Flaschenwerfer schliesslich festhalten, bis die Sicherheits-Beamten eintrafen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.