SVP-Anhänger sagten am deutlichsten „Nein“

Die Schweizerinnen und Schweizer wollen ihren Arzt frei wählen können. Deshalb haben sie die Managed-Care-Vorlage am 17. Juni an der Urne abgelehnt, zeigt die heute veröffentlichte VOX-Analyse. Viele Stimmenden haben aber auch nicht geglaubt, dass das neue Krankenkassen-Modell wirklich für tiefere Prämien sorgt. Am grössten war die Ablehnung bei den Anhängern der SVP. 9 von 10 Parteigängern der SVP haben gegen die Vorlage gestimmt. Dies obwohl die Partei im National- und Ständerat der Vorlage zugestimmt hatte. Insgesamt hatten 76 Prozent aller Stimmen ein „Nein“ in die Urne gelegt.

Kommentieren

comments powered by Disqus