Griechenland brauche weitere Milliarden

Griechenland braucht offenbar noch viel mehr Geld als bisher vom Ausland zugesagt. Wie das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ berichtet, fehlen Griechenland in den kommenden zwei Jahren nicht nur 11 Milliarden Euro. Das Land benötige 14 Milliarden. Zu diesem Schluss komme die Prüfungen der EU, der Europäischen Zentralbank und des Internationale Währungsfonds. Grund dafür sei unter anderem die schlechte Wirtschaftslage in Griechenland. Damit seien die Steuereinnahmen für den Staat gesunken.

Kommentieren

comments powered by Disqus