Junge Frau stirbt bei Canyoning

Im Kanton Graubünden ist eine junge Frau beim Canyoning tödlich verunglückt. Die 20jährige aus dem Kanton Zürich war mit einem Begleiter bei Campsut in einen Fluss gestiegen. Die beiden Sportler glitten zuerst ungehindert talwärts. An einer Verengung mit starker Strömung blieb die Frau zwischen Steinen hängen und wurde trotz Schwimmwesten mit dem Kopf unter Wasser gedrückt.

Kommentieren

comments powered by Disqus