Deutsche Regierung billigt Fluglärm-Vertrag

Die deutsche Regierung hat den Fluglärm-Vertrag mit der Schweiz gebilligt. Dabei geht es um den Flugverkehr nach Zürich, wovon vor allem der Schwarzwald im Süden Deutschlands betroffen ist. Der Bundesrat hatte der Einigung mit Deutschland zur Beilegung des jahrelangen Fluglärmstreits bereits vor einer Woche zugestimmt. Künftig sollen Anflüge nach Zürich abends drei Stunden früher als bisher über Schweizer Gebiet führen, womit die Schweiz mehr Fluglärm haben wird als bisher. Mit der neuen Regelung sollen die deutschen Regionen im Schwarzwald und am Bodensee entlastet werden.

Kommentieren

comments powered by Disqus