Griechen steigern Exporte trotz Krise

In Griechenland sind die Exporte deutlich gestiegen. Im ersten Halbjahr verkaufte die angeschlagene griechische Wirtschaft Waren im Wert von 8.3 Milliarden Euro, teilte die staatliche Statistikbehörde mit. Das sind rund 20 Prozent mehr als noch vor zwei Jahren. Die Importe sind dagegen im gleichen Zeitraum um über 20 Prozent gesunken. Damit ist das griechische Handelsdefizit zurückgegangen. Griechenland profitiert davon, weil so weniger Kaptial vom Ausland zur Finanzierung von Einfuhren nötig ist.

Kommentieren

comments powered by Disqus