FC Luzern scheidet in der Europa League aus

<p>Dimitar Rangelov (3. von links) mit dem vormaligen FCL-Trainer Murat Yakin, FCL-Präsident Mike Hauser und Sportchef Heinz Hermann.</p>

Der FC Luzern hat es in der Europa League nicht über die Playoffs hinaus geschafft. In Belgien hat der FCL das Auswärtsspiel gegen Genk 0:2 verloren. Fernandez schoss in der 56. Minute den ersten Treffer für Genk, Masika doppelte in der 88. Minute nach. Nach dem Hinspiel, welches der FC Luzern 2:1 gewonnen hatte, steht es im Gesamtscore 3:2 für Genk.

Für viel Gesprächsstoff sorgte FCL-Stürmer Dimitar Rangelov. Nach einer Tätlichkeit sah er in der 37. Minute die rote Karte und liess seine Teamkollegen zu zehnt zurück.

Besser gelaufen ist es in den Europa League Playoffs den Young Boys. Trotz einer 0:2-Niederlage im Rückspiel in Bern konnten sie sich im Gesamtscore gegen Midtjylland aus Dänemark durchsetzen und stehen damit in der Gruppenphase der Europa League. Die Gruppen werden am Freitag um 13.00 Uhr in Monaco ausgelost.

Audiofiles

  1. FCL scheidet in Europa Legaue-Playoffs aus. Audio: Mario Gutknecht
  2. Dimitar Rangelov nimmt Stellung zum FCL Out in der EL. Audio: Tommy Durrer

Kommentieren

comments powered by Disqus