Romney besucht Krisengebiet Louisiana

Einen Tag nach seiner offiziellen Nomination zum Präsidentschaftskandidaten hat Mitt Romney gestern die Krisenregion im US-Staat Louisiana besucht. Der Kandidat hat jedoch keine Befugnisse, um Hilfe in die Region zu entsenden. Er wolle einfach die Schäden des Sturmes Isaac begutachten. Durch die Auswirkungen des Sturms sind in Louisiana dutzende Gebiete überschwemmt, 800‘000 Haushalte ohne Strom. Rund 4‘000 Personen mussten ihre Häuser verlassen. US-Präsident Barack Obama wolle am Montag ins Krisengebiet reisen, teilte sein Wahlkampfteam mit.

Kommentieren

comments powered by Disqus