Irak profitiert von Sanktionen gegen Iran

Der Iran lässt seine Muskeln spielen. Nach Angaben eines iranischen Senders plant das Land ein Grossmanöver zur Luftverteidung der islamischen Republik. An dem Manöver würden sich sowohl die Armee als auch die Revolutionsgarde beteiligen. Im Juli hatte der Iran zudem den Test einer Kurzstreckenrakete gemeldet. Der Iran wird seit längerem für sein Nuklearprogramm kritisiert. Israel und der Westen verdächtigen den Iran, heimlich an einer Atombombe zu arbeiten und verhängten Sanktionen gegen das Land. Zum Beispiel wird dadurch der Öl-Export massiv beeinträchtigt. Davon profitiert jetzt der Irak. Er hat im August so viel Öl exportiert, wie seit 30 Jahren nicht mehr. Damit hat der Irak gut 8.4 Milliarden Dollar eingenommen.

Kommentieren

comments powered by Disqus