Kantonsregierung entscheidet über Industriestrassen-Abstimmung

In der Stadt Luzern verschärft sich der Abstimmungskampf zur Industrie-Strasse. Die IG Industrie-Strasse hat bei der Luzerner Kantonsregierung eine Stimmrechts-Beschwerde eingereicht. Die IG kritisiert, dass die Bevölkerung mit den Abstimmungs-Unterlagen nicht korrekt informiert werde. Es entstehe fälschlicherweise der Eindruck, die IG Industriestrasse wolle sämtliche Gebäude auf dem Areal erhalten. Hauptziel sei jedoch, dass auf dem Areal zahlbare Genossenschafts-Wohnungen entstehen. Die Stadt selber will das Areal für 17 Millionen Franken an die Zürcher Immobilien-Firma Allreal verkaufen. Das Volk entscheidet am 23. September an der Urne.

Kommentieren

comments powered by Disqus