Der FC Sion muss einmal mehr auf Trainersuche

Der FC Sion braucht einmal mehr einen neuen Trainer. Der bisherige Trainer Sébastien Fournier habe sein Amt niedergelegt, heisst es auf der Website des FC Sion. Fournier begründet den Schritt mit den Vorkommnissen des vergangenen Samstags. Der 41-Jährige hatte seine Spieler nach der 0:3-Niederlage gegen St. Gallen beschimpft. Er könne nun seine Arbeit nicht mehr mit der nötigen Ruhe fortsetzen, teilte Fournier mit. Sion akzeptiert den Entscheid und ist nun auf der Suche nach einem Nachfolger.

Kommentieren

comments powered by Disqus