UNO fehlt Geld für Syrien-Hilfe

Bei der Hilfe für syrische Flüchtlinge droht der UNO das Geld auszugehen. Nötig seien Spenden für rund 180 Millionen Dollar, aber nicht einmal die Hälfte dieses Geldes sei momentan vorhanden, sagte UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon in New York. Er zeigte sich enttäuscht von der Spendenmüdigkeit der UNO-Länder. Nach Bans Worten brauchen 2,5 Millionen Menschen in Syrien humanitäre Hilfe.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.