Betagtenzentrum Dreilinden in Luzern soll modernisiert werden

Das Betagtenzentrum Dreilinden in Luzern.

In der Stadt Luzern soll beim Betagten-Zentrum Dreilinden das Haus Pilatus umgebaut werden. Dafür soll das Stadtparlament einen Projektierungskredit von 900‘000 Franken bewilligen. Das über 30jährige Gebäude müsse den heutigen Bedürfnissen angepasst werden, erklärte der städtische Sozial-Direktor Martin Merki auf Anfrage von Radio Pilatus. So würden heute mehr Einzelzimmer gebraucht und weil die Menschen immer später ins Alterheim umziehen würden, müssten sie von Anfang an gepflegt werden können. Durch den geplanten Umbau wird das Betten-Angebot von 81 auf 69 verkleinert. Auf das Therapie-Schwimmbad will man verzichten.

Kommentieren

comments powered by Disqus