Schäuble verteidigt Steuerabkommen zwischen Deutschland und Schweiz

Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble hat das Steuerabkommen mit der Schweiz verteidigt. Die SPD hatte kritisiert, dass es zu lange dauert, bis das Abkommen in Kraft tritt. Deshalb hätten Steuersünder noch genug Zeit, um ihr Geld aus der Schweiz abzuziehen. Schäuble widersprach dem nun in einem Interview mit dem Magazin „WirtschaftsWoche“. Man werde jenen auf die Schliche kommen, die versuchten, ihr Geld noch schnell zu verschieben, sagte er. Dies werde mithilfe des Informationsaustausches mit der Schweiz und anderen Staaten geschehen.

Kommentieren

comments powered by Disqus