Nationalrat beharrt auf 200 Franken Busse für das Kiffen

Wer beim Kiffen erwischt wird, soll künftig eine Busse von 200 Franken bezahlen. Der Nationalrat bleibt auf seiner harten Linie. Im Unterscheid zum Ständerat lehnt er eine Busse von nur 100 Franken ab. Für den Luzerner CVP-Nationalrat Leo Müller ist klar, dass es eine Busse von mindestens 200 Franken geben muss - dies schrecke vor allem Jugendliche ab, sagte er gegenüber Radio Pilatus. Nachdem der Nationalrat die Höhe der Busse nicht senken will, geht das Geschäft wieder zurück in den Ständerat.

Kommentieren

comments powered by Disqus