Stellenabbau bei Schweizerischen Bischofskonferenz

<p>Das Logo der Schweizerischen Bischofskonferenz.</p> <p>Die Mitglieder der Schweizerischen Bischofskonferenz.</p>

Die Schweizerische Bischofskonferenz muss sparen. Sie will deshalb etwa vier Vollzeitstellen streichen. Der Mediensprecher der Bischofskonferenz bestätigte einen entsprechenden Bericht des Tagesanzeigers. Gespart wird unter anderem bei der Seelsorge für Migranten. Grund für die Sparmassnahmen sind die sinkenden Einnahmen der Bischofskonferenz – so erhielt sie weniger Geld vom katholischen Hilfswerk Fastenopfer.

Kommentieren

comments powered by Disqus