Schweiz kritisiert USA, Russland und China

Die Schweiz hat die USA, Russland und China kritisiert. Der Schweizer UNO-Botschafter äusserte sich während einer Debatte des UNO-Menschnrechtsrates besorgt über die Zustände im US-Gefangenenlager Guantànamo. Zudem kritisierte er den russischen und chinesischen Umgang mit der Meinungs- und Versammlungsfreiheit. Der Schweizer UNO-Botschafter verurteilte im Allgemeinen weiter auch die Zunahme von Todesurteilen bei nicht-gravierenden Delikten.

Kommentieren

comments powered by Disqus