Obwalden mit Notlösung für Asylsuchende

In Sarnen wird in der Zivilschutzanlage Foribach eine Asylunterkunft eingerichtet. Ab Ende Oktober können dort rund 30 Asylbewerber einquartiert werden. Es handle sich um eine Notmassnahme, weil bis jetzt nicht genügend Unterkünfte für Asylsuchende gefunden wurden, sagte die zuständige Obwaldner Regierungsrätin Esther Gasser gegenüber Radio Pilatus. Die Asylunterkunft befinde sich unter dem Boden und sei deshalb für Frauen und Kinder nicht geeignet. Es werde intensiv nach weiteren Plätzen für Asylsuchende gesucht.

Kommentieren

comments powered by Disqus