Bund darf neue Asylverfahren testen

<p>Zivilschutzanlage Eichhof-Areal. Neu sollen aber auch Armee-Gebäude für eine eventuelle Nutzung für Asylsuchende getestet werden.</p>

Die dringlichen Massnahmen des Asylgesetzes sind unter Dach und Fach. National- und Ständerat haben sich geeinigt. Dabei ging es um Testphasen für die geplante Beschleunigung der Asylverfahren. So sollen für die Dauer von höchstens zwei Jahren Tests erlaubt werden. Der Weg sei damit frei für die dringlichen Massnahmen, erklärte Bundesrätin Simonetta Sommaruga.

Morgen werden die Räte noch explizit über die Dringlichkeitsklausel entscheiden. Heissen die Räte die Änderungen gut, treten diese bereits am Samstag in Kraft.

Kommentieren

comments powered by Disqus