Asylzentrum im Eichhof schliesst Ende Monat

<p>Zivilschutzanlage Eichhof-Areal</p>

Der Kanton Luzern schliesst planmässig Ende Monat die Asylunterkunft in der Zivilschutzanlage Eichhof in Luzern. Für die Meisten der rund 60 Asylbewerber wurden in den letzten Tagen Wohnungen im ganzen Kanton gesucht. 25 von ihnen sind zudem in das Asylzentrum in Sempach umgezogen. Der kantonale Sozialdirektor Gudio Graf zeigt sich zufrieden mit dem Betrieb der Unterkunft im Eichhof. Bewährt habe sich auch das Beschäftigungsprogramm für die Asylbewerber. Sie haben im Garten und auch innerhalb des Betagtenzentrums Eichhof gearbeitet.

Kommentieren

comments powered by Disqus