Durchmischte Bewohnerschaft in Asylzentrum Kriens

<p>Die Gemeinde Kriens</p>

Im geplanten Asylzentrum in Kriens soll eine durchmischte Bewohnerschaft einquartiert werden. Der Gemeinderat habe dies bei der Luzerner Kantonsregierung verlangt, schreibt er in einer Antwort auf einen Vorstoss von Seiten der SVP. Die Kantonsregierung wolle schon aus betrieblichen Gründen eine Durchmischung. Die Art und Herkunft der Asylsuchenden könne aber sehr schnell ändern. Derzeit würden mehrheitlich alleinerziehende Frauen um Asyl nachfragen. Das geplante Asylzentrum in Kriens im Gebiet Grosshof soll im nächsten Sommer eröffnet werden. Geplant ist ein Zentrum für bis zu 120 Asylbewerber. Durchschnittlich sollen die Asylbewerber 2-6 Monate bleiben

Kommentieren

comments powered by Disqus