Schuldenkrise bedroht griechische Demokratie

Die Schuldenkrise könnte der Untergang der Demokratie in Griechenland sein. Zu dieser Einschätzung kommt der griechische Ministerpräsident Samaras in einem Interview mit der deutschen „Handelszeitung“. Samaras verglich die Situation seines Landes mit der Lage von Deutschland vor dem zweiten Weltkrieg. Wegen der steigenden Arbeitslosigkeit erhielten die extremen Parteien immer mehr Zulauf. Die drittstärkste politische Kraft in Griechenland ist eine rechtsextreme Partei. Das habe es zuvor noch nie gegeben.

Kommentieren

comments powered by Disqus