Krankenkassen gegen Pläne des Bundesrates

Der Bundesrat will die Krankenkassen aufspalten. Künftig sollen die Grundversicherung und die Zusatzversicherung besser getrennt werden. Dies hat der Bundesrat gestern als Gegenvorschlag zur Volksinitiative „Für eine öffentliche Krankenkasse“ vorgeschlagen. Die Versicherungen aber auch die meisten Parteien sind gegen den Vorschlag des Bundesrates. Der Krankenkassenverband Santésuisse kritisiert etwa, dass die Trennung von Grundversicherung und Zusatzversicherung mehr Kosten verursache. So müsste die Administration doppelt geführt werden. Auch praktisch alle Parteien lehnen den Vorschlag des Bundesrates ab. Die bürgerlichen Parteien etwa kritisierten, dass es damit weniger Wettbewerb im Gesundheitswesen geben würde.

Kommentieren

comments powered by Disqus