Zug und Ambri verlieren klar

Der EV Zug hat in der Schweizer Eishockey Liga gegen Lugano enttäuscht. Die Zuger verloren auswärts gegen die Tessiner mit 4:7. Noch zehn Minuten vor Schluss führte der EVZ mit 4:3. Schliesslich konnte der ehemalige Zuger Stürmer Glen Metropolit für Lugano den Ausgleich und anschliessend die Führung erzielen. Der HC Ambri-Piotta agierte ähnlich unglücklich. Sie verloren auswärts gegen die Rapperswil-Jona Lakers mit 3:5. Damit mussten die Leventiner ihre 10. Niederlage in Serie hinnehmen.

Kommentieren

comments powered by Disqus