Kantonsregierung will zusätzliche Staatsanwälte

Die Luzerner Kantonsregierung will drei zusätzliche Staatsanwälte. Zudem sollen Assistenten- und Sekretariatsstellen geschaffen werden. Der Ausbau soll rund 1.2 Millionen Franken kosten. Durch das zusätzliche Personal könnten mehr Fälle erledigt werden, argumentiert die Regierung. Dies würde zu jährlichen Mehreinnahmen von rund 500‘000 Franken führen. Im Gegensatz zum Ausbau bei der Staatsanwaltschaft wünscht sich die Regierung von den Luzerner Gerichten weitere Einsparungen. Über den Ausbau der Staatsanwaltschaft berät als nächstes das Kantonsparlament.

Kommentieren

comments powered by Disqus