Luzerner Tatort: Dreh auf dem Friedhofsgelände Friedental

<p>Schauspieler Stefan Gubser (links) und der Luzerner Stadtpräsident Stefan Roth.</p>

Vor rund einer Woche haben die Dreharbeiten für den fünften Luzerner "Tatort" begonnen. Die Folge "Vaterpflichten" thematisiert ein heikles Thema. Es geht um den Mord an einem 14-jährigen Mädchen, das in einer streng religiösen Gemeinschaft aufgewachsen ist. Zudem ist das Mädchen von einem Unbekannten schwanger, wie sich im Verlauf der Ermittlungen zeigen wird.

Am Dienstag drehte die Crew auf dem Friedhofsgelände im Friedetal in Luzern die Beerdigungsszene. Eine spezielle Herausforderung für die Schauspieler an einem so intimen Ort zu drehen. "Man möchte niemanden stören. Darum schaut man, dass man sich respektvoll und leise verhaltet", sagte Stefan Gubser, der die Rolle des Hauptkommissars Reto Flückiger hat.

Auch der Luzerner Stadtpräsident Stefan Roth war vor Ort und hat sich die Dreharbeiten angeschaut. Er ist begeistert, eine Rolle möchte er trotzdem nicht: "Politiker seien zwar manchmal sehr gute Schauspieler, sagt man, ich überlasse diese Aufgabe aber lieber den Profis".

Die Regie führt Tobias Ineichen. Er war schon verantwortlich für den dritten Luzerner "Tatort": "Skalpell".

Die neue Folge "Vaterpflichten" wird im Schweizer Fernsehen im Jahr 2013 ausgestrahlt.

Audiofiles

  1. 5. Luzerner Tatort: Dreh auf dem Friedhof. Audio: Gina De Rosa
  2. 5. Luzerner Tatort: Schauspieler kennen Luzern. Audio: Gina De Rosa
  3. Tatort: Stefan Gubser geniesst es in Luzern. Audio: Nicole Marcuard

Kommentieren

comments powered by Disqus