Korruption kostet Italien 60 Milliarden Euro jährlich

<p>Der italienische Ministerpräsident Mario Monti will gegen die Korruption vorgehen.</p>

Die Korruption kostet Italien 60 Milliarden Euro pro Jahr. Dies heisst es in einem ausführlichen Bericht im Auftrag der italienischen Regierung. Öffentliche Aufträge in die Infrastruktur würden wegen Schmiergeld oft um bis zu 40 Prozent teurer. Die Regierung um Ministerpräsident Mario Monti will mit einem neuen Anti-Korruptionsgesetzt gegen diese Korruption vorgehen. Sie hofft, dass das Gesetz bis Ende dieser Woche vom Senat verabschiedet wird.

Kommentieren

comments powered by Disqus