Stausee-Betreiber müssen Aufsichtsabgabe zahlen

Ab nächstem Jahr müssen die Betreiber von grossen Stauanlagen in der Schweiz eine Abgabe für die Aufsicht der Behörden zahlen. Je grösser ein Stausee ist, desto höher ist diese Abgabe, teilte das Bundesamt für Energie mit. Für bestehende Anlagen wird eine Aufsichtsabgabe von bis zu 13‘000 Franken im Jahr fällig. Über grosse Anlagen hat der Bund die Aufsicht, über kleinere die Kantone. Die Aufsichtsbehörden müssen überwachen, ob die gesetztlichen Bestimmungen eingehalten werden.

Kommentieren

comments powered by Disqus