Tom Lüthi in Malaysia gestürzt - Alex de Angelis gewinnt

Der Schweizer Töfffahrer Tom Lüthi ist beim Grossen Preis von Malaysia wie viele andere Fahrer auch gestürzt und ausgeschieden. Das Moto2-Rennen wurde bei Regen nach 17 von 19 Runden abgebrochen, wird aber gewertet. Auch WM-Leader Marc Marquez aus Spanien schied aus. Ob er den WM-Titel holt, ist damit noch nicht ganz sicher – rein rechnerisch hat auch sein Landsmann Pol Espargaro, der heute 11. wurde, noch Chancen auf den Titel. Gewonnen hat das Rennen Alex De Angelis aus San Marino. Bester Schweizer war Dominique Aegerter auf Rang 9.

Kommentieren

comments powered by Disqus