Letztes TV-Duell zwischen Obama und Romney im Zeichen der Aussenpolitik

In den USA haben die beiden Präsidentschaftskandidaten Barack Obama und Mitt Romney beim letzten TV-Duell versucht, unentschlossene Wähler auf ihre Seite zu ziehen. Beim Rededuell stand v.a. die Aussenpolitik im Vordergrund. Romney warf Obama Versäumnisse vor; so habe dieser einerseits beim arabischen Frühling eine Chance verpasst und andererseits den Iran zu wenig nachhaltig am Bau einer Atomwaffe gehindert. Obama verteidigte sich und warf Romney vor, seine aussenpolitischen Ansichten oft zu ändern. So habe er doch vor einiger Zeit noch Russland als einen der grössten Feinde bezeichnet. Rund zwei Wochen vor den Wahlen liegen die beiden Kandidaten in Umfragen nahezu gleich auf.

Audiofiles

  1. Letztes TV-Duell zwischen Obama und Romney. Audio: Adrian Derungs
  2. US-Wahlen: 2:1 für Obama nach den TV-Debatten. Audio: Matthias Oetterli

Kommentieren

comments powered by Disqus