Ambri und Zug verlieren im Penalty-Schiessen

In der Eishockey-NLA hat der EV Zug gestern auswärts gegen die ZSC Lions mit 2:3 nach Penaltyschiessen verloren, dies trotz einer zwischenzeitlichen 2:0 Führung. Die Zürcher schafften den Ausgleich innert 29 Sekunden.

Die weiteren Resultate:

Ambri-Piotta verliert gegen Biel 4:5 nach Penaltyschiessen

Servette schlägt Fribourg 5:1

Kloten gewinnt gegen Lugano 3:2 nach Verlängerung

Rapperswil schlägt Bern 3:0

und Langnau verliert gegen Davos 2:4

Die Genfer führen in der Tabelle weiterhin mit 38 Punkten. Zug ist auf dem neunten Platz, Ambri steht mit acht Punkten auf dem letzten Platz.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.