Schweizer Kriegsmaterial ist beliebt im Ausland

Schweizer Kriegsmaterial ist im Ausland sehr beliebt. In den ersten drei Quarteln dieses Jahres exportierten Schweizer Firmen Rürstungsgüter im Wert von rund 570 Millionen Franken. Das ist eine Umsatzsteigerung von 80 Millionen Franken im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die meisten Rüstungsgüter wurden nach Deutschland exportiert, teilte die Eidgenössische Zollverwaltung mit. Darunter Panzer, Aufklärungsfahrzeuge, Fliegerabwehrsysteme und Munition. An zweiter Stelle auf der Exportliste der Schweizer Rüstungsindustrie stehen die Vereinigten Arabischen Emirate. Zu den Lieferungen in dieses Land gehören unter anderem 25 Pilatus-Flugzeuge.

Kommentieren

comments powered by Disqus