Fachkommission für Verwahrungen

In der Schweiz soll eine Kommission aus zehn Fachleuten künftig beurteilen, ob lebenslänglich verwahrte Straftäter behandelt werden können oder nicht. Dies schlägt das Justiz- und Polizeidepartement vor. Die Beurteilung der Kommission würde eine Entscheidungsgrundlage bilden für kantonale Behörden. Diese müssen jeweils prüfen, ob ein verwahrter Täter so behandelt werden kann, dass er für die Öffentlichkeit keine Gefahr mehr darstellt. In der Schweiz sind bereits mehrere Straftäter zu lebenslänglicher Verwahrung verurteilt worden. Nach Verbüssung der Freiheitsstrafe beginnt die Verwahrung, deren Überprüfung der Straftäter verlangen kann.

Kommentieren

comments powered by Disqus