Krankenkassen: Weniger Leute sollen von Prämienverbilligung profitieren

Im Kanton Luzern sollen künftig weniger Menschen von der Prämienverbilligung profitieren. Diejenigen, die profitieren, sollen aber mehr Geld erhalten. Die Luzerner Kantonsregierung hat beim Kantonsparlament eine entsprechende Revision des Gesetzes beantragt. Das Geld sollen jene Menschen erhalten, die es auch wirklich benötigten, heisst es in einer Mitteilung des Kantons. Statt auf das steuerbare Einkommen und Vermögen wird neu auf das Reineinkommen abgestellt. Die Regierung möchte zudem die Einkommensobergrenze von 100'000 auf 80'000 Franken senken. Die Gesuche für die Prämienverbilligung sollen künftig auch früher eingereicht werden müssen.

Kommentieren

comments powered by Disqus