Gewerkschaften fordern gerechtere Steuern

Die Gewerkschaft UNIA fordert zusammen mit Gewerkschaften aus Deutschland und Österreich mehr Steuergerechtigkeit. Die Folgen der Sparmassnahmen in den europäischen Ländern müssten vor allem Angestellte, Rentner und Arbeitslose ausbaden. Dies entspreche aber nicht dem Willen des Volkes. Eine repräsentative Untersuchung in der Schweiz, Deutschland und Osterreich habe nämlich gezeigt, dass 80 Prozent der Bevölkerung der Ansicht seien, die Reichen müssten mehr Steuern zahlen. Einsparungen bei Sozialleistungen würden hingegen klar abgelehnt.

Kommentieren

comments powered by Disqus