Swisstransplant begrüsst Vorgehen von Facebook

<p>Swisstransplant begrüsst Vorgehen von Facebook zum Organspenden</p>

Seit gestern kann man in der Schweiz auf der Internetplattform Facebook kundtun, ob man zu einer Organspende bereit wäre. Dies ersetzt zwar nicht den Spenderausweis, kann aber bei einem Todesfall Angehörigen helfen, sich für oder gegen eine Organspende zu entscheiden. Swisstransplant, die Nationale Stiftung für Organspende, begrüsst das Vorgehen von Facebook, wie die Mediensprecherin gegenüber Radio Pilatus sagte. Damit werde das Organspenden zum Thema.

Jährlich sterben in der Schweiz etwa 100 Personen, weil für sie kein lebensrettendes Organ zur Verfügung steht.

In den USA und Kanada gibt es das Facebook-Angebot schon seit vergangenem März - dies hat dazu geführt, dass sich viel mehr Leute zu einer Organspende bereit erklärten.

Hier kann man eine Spendekarte anfordern

Audiofiles

  1. Swiss Transplant begrüsst Vorgehen von Facebook. Audio: Manuela Marra

Kommentieren

comments powered by Disqus