Initiative "Abtreibung ist Privatsache" stösst auf Ablehnung

Eine Nationalratskommission spricht sich gegen die Initiative „Abtreibung ist Privatsache“ aus. Damit folgt sie dem Bundesrat. Die Initiative verlangt, dass Abtreibungen nicht mehr von den obligatorischen Krankenkassen bezahlt werden. Dadurch erhoffen sich die Initianten weniger Abtreibungen. Die Nationalratskommission hat die Initiative deutlich mit 18 zu 5 Stimmen abgelehnt.

Kommentieren

comments powered by Disqus