Bremsen der Rhätischen Bahn funktionieren zu wenig gut

Die Rhätische Bahn kämpft mit grossen Sicherheitsproblemen. Dies berichtet die Zeitschrift „Beobachter“ in ihrer aktuellen Ausgabe. Demnach gibt es vor allem Probleme mit den Bremsen. Das Problem bestehe bereits seit zwei Jahren, als die Bahn begann, ihre Züge mit leiseren Bremsen auszustatten. Risiken gebe es vor allem im Winter auf den Strecken Chur-Arosa und über den Bernina. Die Bremswege seien zu lang und nicht mehr tolerierbar, kritisieren Lokführer der Rhätischen Bahn.

Kommentieren

comments powered by Disqus