Bombenanschläge treffen Syrische Soldaten

Die Lage in Syrien und dessen Nachbarstaat Türkei bleibt weiterhin angespannt. So kamen im Süden Syriens bei zwei Bombenanschlägen mindestens 20 Soldaten ums Leben. Die beiden Autobomben explodierten unmittelbar neben einem Offiziersclub. Die Bomben explodierten nur gerade einen Tag nachdem im Norden des Landes wieder tausende Syrer einen Fluchtversuch starteten.

Derweil kam es in der benachbarten Türkei zum Absturz eines Militärhelikopters mit 17 Toten. Die Ursache sei aber bislang noch nicht geklärt, hiess es von Seiten der Behörden.

Kommentieren

comments powered by Disqus