Immer mehr Gewalt in Zügen und Bahnhöfen

<p>Doppelstöckiger Zug der SBB</p>

Die Gewalt in den Zügen und Bahnhöfen hat deutlich zugenommen. Dies zeigt ein Bericht der SBB, wie die Zeitung SonntagsBlick berichtet. Im ersten Halbjahr stieg die Zahl der Angriffe gegen das Zugspersonal um einen Fünftel. Die Anzahl Tätlichkeiten gegen Reisende hat sich gar mehr als verdoppelt. Die SBB hat zudem deutlich mehr Diebstähle verzeichnet. Besonders die sogenannten Kriminaltouristen seien ein Problem. Banden aus Osteuropa und Nordafrika sind in Zügen und auf Bahnhöfen aktiv.

Kommentieren

comments powered by Disqus