Abstimmungen vom 25. November 2012

Am 25. November fallen kantonal und kommunal wieder verschiedene wichtige Entscheidungen an der Urne. Im Kanton Luzern wird die Finanzierung von Gemeindefusionen neu geregelt. Die Stadt Luzern entscheidet, ob der geplante Südzubringer schon frühzeitig aus dem Agglomerationsprogramm gestrichen wird. Und auf eidgenössischer Ebene gibt unterwarte das Tierseuchengesetz plötzlich zu Diskussionen Anlass.

Wir stellen die wichtigsten Abstimmungsgeschäfte im Detail vor, täglich im Obig-Info zwischen dem 12. und 16. November. Alle Berichte findest Du auch hier:

Revision Tierseuchengesetz:

Der Bundesrat und das Parlament wollen das Tierseuchengesetz revidieren. Gegen die Revision wurde das Referendum ergriffen. Die Gegner der Gesetzesrevision wollen, dass die Entscheidung über mögliche Zwangsimpfungen bei den Kantonen bleibt. Das Schweizer Stimmvolk entscheidet am 25. November 2012 darüber.

Sanierung und Foyeerweiterung Theater Casion Zug:

Das Stadtparlament sowie die Stadtregierung Zug wollen das Theater Casino Zug sanieren. Das Stadtparlament spricht sich aber nur für eine Sanierung aus, Kostenpunkt 14 Millionen Franken. Die Stadtregierung möchte neben der Sanierung noch das Foyer für weitere 5 Millionen Franken erweitern. Die Foyeerweiterung würde ein Teil des Landes der Seebadi Seeliken beanspruchen.

Audiofiles

  1. Tierseuchengesetz: Pro & Contra. Audio: Urs Schlatter
  2. Revision Tierseuchengesetz. Audio: Lukas Keusch
  3. Änderung Finanzausgleichsgesetz LU. Audio: Urs Schlatter
  4. Abstimmung Theater Casino Zug. Audio: Lukas Keusch
  5. Abstimmung zum Südzubringer Luzern. Audio: Urs Schlatter

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.