Eltern sollen Kinder zu Hause unterrichten können

Kantonsregierung fordert Änderungen im Schulgesetz

Im Kanton Zug soll der Unterricht zu Hause als Schulform anerkannt werden. Dies schlägt die Zuger Kantonsregierung im Rahmen diverser Änderungen im Schulgesetz vor. Allerdings könnten nicht alle Eltern ihre Kinder zu Hause unterrichten, sagt Gabi Schmidt von der Zuger Bildungsdirektion. Es brauche dazu spezielle Gründe, welche den Unterricht an privaten oder gemeindlichen Schulen nicht zuliessen. Neben dieser Neuerung sind noch weitere Änderungen geplant. So sollen Gemeinden zum Beispiel Musikunterricht anbieten müssen.

Als nächstes entscheidet das Zuger Kantonsparlament über die geplanten Änderungen.

Kommentieren

comments powered by Disqus