Italien einmal mehr mitten in Regierungskrise

Mario Monti will zurücktreten

Italien befindet sich einmal mehr in einer Regierungskrise. Nach 13 Monaten im Amt des Ministerpräsidenten will Mario Monti abtreten. Auslöser für die Krise ist erneut Ex-Premierminister Silvio Berlusconi, der sich vergangene Woche wiederum für das Amt des Premierministers ins Spiel gebracht hatte. Wie es nun weitergeht ist indessen ungewiss. Es wird darüber spekuliert, dass Mario Monti bei den kommenden Wahlen wieder antreten wird, mit breiter Unterstützung der Zentrumsparteien. Italien geht es schlecht. Mit fast zwei Billionen Euro Schulden hat Italien gemessen an der Wirtschaftsleistung hinter Griechenland den zweithöchsten Schuldenstand in Europa. Die Jugendarbeitslosigkeit dürfte bald die 40 Prozent-Marke erreichen.

Kommentieren

comments powered by Disqus