EU: Viertel aller Verkehrstode wegen Alkoholmissbrauch

<p>Wer trinkt, fährt nicht.</p>

Ein Viertel aller Verkehrstode in der EU ist auf Alkoholmissbrauch zurückzuführen. Dies zeigt ein Bericht der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht. Der Bericht beruht auf Untersuchungen in 13 EU-Ländern und umfasst etwa 50 Tausend Stichproben. Demnach sei bei rund 7500 Verkehrstoten Alkoholmissbrauch die Unfallursache. Die meisten Toten gab es in Portugal, die meisten Verletzten in Belgien.

Kommentieren

comments powered by Disqus